Pacto de mejora (früher „Herencia en Vida“) in Galicien (Spanien) für in Deutschland lebende Spanier mit spanischem Pass

Ich machs so kurz wie möglich!

In Galicien gibt es für in Deutschland lebende/residente Spanier, mit spanischer/m Pass/Staatsangehörigkeit und galicischer Bürgerschaft (Vecindad Gallega) die Möglichkeit, seinen „direkten“ Erben (z.B Kinder) schon zu Lebzeiten, sehr steuergünstige ein Erbe bis zu einem Wert von 1 Mio. Euro zu hinterlassen. In der Regel, sind das natürlich Immobilien. Weder Erbe, noch Erblasser, müssen dafür in Galicien gemeldet oder resident sein. Der Erbe muss auch nicht zwingend Spanier sein.

Die Immobilien dürfen jedoch nicht vor dem Tod des Erblassers verkauft werden, denn sonst behandelt das spanische Finanzamt dies wie eine Schenkung und besteuert die entsprechend (hoch). Der erhoffte Steuervorteil wäre damit futsch und die anfallenden Schenkungssteuern unbezahlbar.

Es braucht vom Erblasser also schonmal…

  • Eine spanischer Staatsbürgerschaft = Pass
  • Eine galicische Bürgerschaft = Vecindad Gallega (Festzustellen beim Registro Civil des Geburtsortes)
  • Eine spanische Steuernummer = Finanzamt (Hacienda/Agencia Tributaria/Spanisches Konsulat)
  • Katasternummer der Immobilie = Catastro
  • Katasterwert der Immobilie = auf Kontoauszug mit jährlicher Gundsteuer (IBI)

Damit gehts dann zum Notar, der ein „Pacto de mejora“ aufsetzt!

Der Erbe braucht dazu…

  • Pass seines Heimatlandes
  • Eine spanische Steuernummer = Finanzamt (Hacienda/Agencia Tributaria/Spanisches Konsulat)
  • Spanisches Konto
  • Spanische Mobilfunknummer (Muss nicht, macht aber vieles leichter!)

Zu zahlen sind in jedem Fall die Arbeit des Notars und die jährliche Grundsteuer (IBI). Ebenso einmalig die städtische Wertzuwachsteuer (Plusvalia), welche sich am Katasterwert des Grundstücks orientiert. Diese Wertzuwachsteuer ist eigentlich Illegal, wird von der Stadt aber trotzdem oft erhoben. Ein Gerichtsentscheid steht aktuell dazu noch aus!

Viel Erfolg!

Ein Tipp noch! Der Erbe sollte niemals eine Immobilie erben/übernehmen, die kein „Certificado de obra final“ und keine „Licencia de primera occupacion“ hat!